Das Problem mit Diesel Kraftstoffen im Winter

Erinnern Sie sich noch an den vergangenen Winter? Vor allem Besitzern von Dieselfahrzeugen dürften die Kälteperioden noch im Gedächtnis sein. -20 Grad Celsius und noch tiefere Temperaturen führten Motoren an deren Belastungsgrenze und darüber hinaus. Reihenweise taten Fahrzeuge keinen Muckser mehr. Besonders ärgerlich für jene, die auf ihr Auto angewiesen sind. Zeit und Geld bleiben auf der Strecke und das Auto am Straßenrand oder im Carport. LIQUI MOLY verrät Ihnen, wie sich das vermeiden lässt.

 

 

 

 


Die Ursache: Paraffin
Während Benzin unempfindlich gegen Kälte ist, kann sie Dieselkraftsoff erheblich zusetzen. Dann versulzt der Diesel. Schuld hat das Paraffin, ein im Diesel enthaltenes Wachs. Im Sommer stört es nicht im Geringsten. Aber bei Kälte wird das flüssige Wachs fest. Es kristallisiert aus und diese Kristalle verstopfen den Kraftstofffilter. Dann bekommt der Motor keinen Sprit mehr und streikt.

Kein Grund zur Beunruhigung, da in der Regel im Winter nicht so kälteempfindlicher Winterdiesel verkauft wird. Wenn dieser nicht verfügbar ist oder Fahrzeuge nur selten bewegt werden und noch mit Sommerdiesel betankt sind und dann ein kräftiger Temperatursturz wie Anfang des Jahres hereinbricht, wird es kritisch.

Die Lösung: Diesel Fließ Fit
Gehen Sie auf Nummer sicher mit Diesel Fließ Fit von LIQUI MOLY. Das Additiv macht den Dieselkraftstoff für Temperaturen von bis zu minus 31 Grad Celsius fit. Einfach vor dem Tanken einfüllen. So vermischt sich der Zusatz am besten mit dem Dieselkraftstoff. Damit ist man für Fahrten bei Eiseskälte, beispielsweise in den Weihnachts- oder Skiurlaub, bestens präpariert. Wichtig ist nur, dass Diesel-Fließ-Fit zugegeben wird, bevor der Diesel versulzt.

Gefährliche Experimente bleiben lassen
Wer vom Winter tatsächlich eiskalt erwischt wird und seinen Wagen nicht mehr in den Gang bekommt, weil der Diesel versulzt ist, dem sei zur Geduld geraten. Es gibt nur eine Lösung: Abwarten, bis der Sprit wieder „auftaut“. Am besten funktioniert das in einer beheizten Garage. Keinesfalls sollte man den Diesel mit Benzin oder Petroleum verdünnen, um ihn wieder flüssig zu machen. Moderne Selbstzünder vertragen diese Mischung nicht. Es drohen Schäden an der Einspritzanlage und der Kraftstoffpumpe. Auch Experimente mit einem Gasbrenner zum Anwärmen des Tanks oder der Kraftstoffleitung sind gefährlich. Im schlimmsten Fall kann dabei das Auto abbrennen. Aber so weit muss es gar nicht erst kommen.

 

Dann kann Väterchen Frost kommen.

Sie haben Interesse an Diesel Fließ Fit?

Rufen Sie uns an bzw. kommen Sie vorbei oder bestellen Sie direkt in unserem Online Shop. Der Artikel wird Ihnen zugeschickt oder Sie holen ihn bei uns im Ladengeschäft ab.

 

Ihr Monnin-Team.

Bewerte uns auf Qype
Jetzt bewerten und 5 % bei der nächsten Reparatur sparen!

Schon angerufen?

Kfz Werkstatt Monnin GbR
Gewerbestr. 11

16540 Hohen Neuendorf

 

Telefon: +49 (0)3303 504 200

Telefax: +49 (0)3303 504 202

 

hier klicken für Wegbeschreibung.

kostenlos anrufen

Öffnungszeiten


Mo-Fr : 09:00 - 18:00 Uhr

Sa: 10:00 - 14:00 Uhr

Sonn- und feiertags: Geschlossen.

 

Termine außerhalb der Geschäftszeiten erfolgen nach Vereinbarung.

Wir akzeptieren folgende elektronische Zahlungswege

© EURO Kartensysteme GmbH
© MasterCard
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kfz Werkstatt Monnin GbR 2012. Irrtümer vorbehalten.